Digitalisierung

Was ist denn Digitalisierung?

Viele Leute verwechseln das Digitale mit Informatik oder Informations- und Kommunikationstechnik. Zumindest weiß man, dass es mit folgenden Dingen zu tun hat: Smartphones, Big Data, Cloud Computing, IOT (vernetzte Objekte) Social Networks…

Aber, das Digitale ist nicht gleich Informationstechnologie. Zu oft wird das Digitale mit der Informationstechnologie oder den Start-ups verwechselt, aber es ist viel mehr als das. Es ist eine neue Denkweise. Digitalisierung verändert nicht nur Produkte und Geschäftsmodelle, sie führt auch zu tiefgreifenden Veränderungen in der Organisation von Unternehmen, vor allem wenn es darum geht, schneller und flexibler auf neue Entwicklungen zu reagieren.

Und auch das Management muss sich ändern: die Generation Y & Z sind ganz andere Mitarbeiter als die Generationen davor. Sie wollen ihr professionelles Leben anders gestalten als das ihrer Eltern. Denn es gibt heute Millionen neue Möglichkeiten: man kann sich auf der ganzen Welt bewerben, und man hat mit dem Smartphone Zugang zu Milliarden Informationen, die früher unerreichbar waren.

Gleichzeitig wachsen diese neuen Generationen in einer Welt auf, in der viele Angst haben, dass in den nächsten Jahren Roboter ihren Arbeitsplatz übernehmen.

Wie kann man seinen Platz finden in dieser Welt, in der 50% der Jobs, die wir heute noch lernen, in ein paar Jahren unnötig sind? Und 60% der neuen Arbeitsplätze im Jahre 2030 Jobs sind, die es jetzt noch nicht gibt?

Mehr als nach Geld oder Erfolg strebt diese neue Generation nach Sinn.

 

Daniel Geiselhart